Beiten Burkhardt

  • BB_13_m
  • BB_11_m
  • hdr_8
  • hdr_22
  • IMG_0130

Die Medientechnik war in Verbindung mit der Gebäudesteuerung in Einklang zu bringen und zusätzlich war es ausdrücklicher Wunsch des Kunden, dass ein Anwalt ohne medientechnische Vorkenntnisse  über einen Tastendruck das System bzw. den Raum für einen einfachen Meeting Termin vorbereiten kann.

Hintergrund Kunde:

Die unabhängige internationale Wirtschaftskanzlei Beiten Burkhardt ist spezialisiert auf die Beratung des Mittelstandes, Großunternehmen und Konzerne unterschiedlicher Wirtschaftszweige sowie die öffentliche Hand.
1990 mit 25 Anwälten gegründet, stehen den Mandanten heute rund 270 Anwälte in fünf deutschen und in sechs ausländischen Büros zur Verfügung.

Konzept und  Planung wurde von Otto Krimmer in Zusammenarbeit  mit  Herrn Eckert IT Abteilungsleiter  von Beiten Burkhardt   und dem Architekturbüro Archilab Frau Berner umgesetzt und erstellt.
Ein ausdrücklicher Wunsch von Herrn Eckert war das ein Anwalt ohne medientechnische Vorkenntnisse  über einen Tastendruck das System bzw. den Raum für einen einfachen Meeting Termin vorbereiten kann. Es sollte in dem Fall die Verdunklung geschlossen, die Beleuchtung heruntergeregelt, der Projektor eingeschaltet und die richtige Quelle aufgeschaltet werden. Die Konferenzzone sollte natürlich auch energieoptimiert gesteuert und geregelt werden: Beleuchtung und Verdunklung werden in Abhängigkeit der Wettersituation automatisch gesteuert. Der Konferenzbereich wurde mit modernster Medientechnik ausgestattet. Es sind sowohl die abgesetzten, als auch die lokalen Quellen an einer gemeinsamen Digital Media 16×16 Kreuzschiene Crestron angeschlossen worden. Diese ist modular und eingangsseitig mit Einzelplatinen bestückt um die vorhandenen Signale einzuspeisen. Im Fußboden sind mehrere Bodentanks als universelle Einspeise und Ausspeisepunkte vorgesehen die dann bei Bedarf zu den Mobilen Tischsystemen verbunden werden.

Für die Ausspielung der Signale wurde im Konferenzraum ein NEC Full HD Projektor mit 5000 Lumen in die Lichtdecke mit Designer Gehäuse integriert,  die Projektionsfläche wurde in Zusammenarbeit mit der Trockenbaufirma plan gespachtelt und mit Projektionsfarbe gestrichen. Für die Beschallung wurden Bose Lautsprecher für Front MA 12 Ex und für die Decke DS 16F verbaut. Die Audio- Zentrale ist mit Yamaha DSP DME 64 mit dazu gehörigen Amping ausgerüstet.  Da Herr Eckert in der kompletten Zone bei größeren Vorträgen so wenig Kabel wie möglich  sehen möchte ist die Mikrofontechnik mit 9x Shure Microports SLX ausgestattet worden.

Zur komplexen Bedienung des Konferenzraum wurde ein Funkpanel von Crestron TPMC 8X mit Wanddockingstation gewählt. Ein weiteres Panel für die Bar mit Einspeisung von IPod / IPad kommt zum Einsatz um lokale Musik einzuspielen zu wählen und zu regeln.
Im Foyer ist ein 65“ LED Samsung Monitor montiert der zum einen als Digital Signage Anwendung dient um Inhalte von Beiten Burkhardt und Gäste begrüßt als auch Übertragungen aus dem Konferenzraum darstellen kann.
Des weiterem sind noch 6 Besprechungsräume mit 65“ Monitore ausgestattet worden die über Tischanschlussfelder und Bodentank mit allen Signalen VGA/HDMI/DP verkabelt sind.

zurück

Kommentare sind deaktiviert.